A-Jugend spielt um Aufstieg in Rheinland-Liga!

Für fast alle Teams ist sie schon da, die verdiente Sommerpause, lediglich unsere Bambini- und F-Jugendmannschaften tummeln sich noch bei verschiedenen Turnieren rum. Und, auch unsere A-Jugend muss sich nochmal richtig strecken. Denn man hat die Möglichkeit tatsächlich in einer Relegation noch den Sprung in die Rheinland-Liga zu schaffen! Das haben sich die Jungs vom Trainerteam Jochem, Thomas und Hans-Günter auch durch harte Arbeit nach einer langen Saison verdient. Am Ende belegte man in einer äußerst starken und ausgeglichenen Bezirksliga einen tollen 3.Rang und hatte lediglich die ambitionierten Eifelaner vom TuS Mayen und den FSV Lahnstein vor sich. Wer aber vor allem die Heimspiele unserer Jungs verfolgte, durfte sich teils über spektakuläre und torreiche Spiele freuen, und das sollte Grund genug sein am kommenden Samstag den Weg ins Vredestein-Stadion zu finden. Da auch die Gäste mit großem Anhang anreisen werden, brauchen wir jeden Zuschauer der unser Team unterstützen möchte. Gegner wird die JSG Cochem sein, die erst im letzten Saisonspiel den Relegationsplatz in der Rheinland-Liga retten konnten durch ein 2:0 gegen die SG Mülheim. Die weiteren Gegner sind die JSG Laubachtal aus dem Westerwald/Wied-Kreis und die JFV Wittlicher Tal. Gegen Laubachtal muss man auswärts ran, am Dienstag, 18.6. um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz in Melsbach. Das letzte Spiel findet dann auf neutralem Platz gegen Wittlich statt am Sonntag, 23.6. um 13 Uhr. Aber zunächst geht es am Samstag gegen die JSG Cochem, Anstoß ist um 17 Uhr und wir hoffen auf viele Zuschauer, das hätten die Jungs verdient

Vorschau

+++ Fr., 17 Uhr F2-Jugend SC Vallendar – SV Weitersburg +++ Fr., 18 Uhr F1-Jugend SC Vallendar – SG Mülheim +++ Sa., ab 14 Uhr F-Jugend Turnier in Straßenhaus +++ So., ab 11 Uhr Bambini Turnier in Rengsdorf +++

Alte Herren zu Gast in Melsbach

Zur 100-Jahr-Feier hatten die Sportfreunde aus Melsbach geladen, und unsere Alte-Herren-Trainingsgruppe nahm die Einladung dankend an. Ohne große Erwartungen, da ja ohne Spielpraxis, ging man in das Turnier. Ohnehin sollte der Spaß und das Zusammensein an erster Stelle stehen. Doch schon im ersten Spiel ergriff die Mannschaft der Ehrgeiz und man wollte nicht als Kanonenfutter die Spiele beenden. Dank der Leihgabe Blerim aus unserer 2.Mannschaft gewann man das Spiel gegen Gastgeber Melsbach mit 1:0. Auch im zweiten Spiel ging es hoch her auf dem Kleinfeld gegen TuS Gladbach, Alu-Treffer hüben wie drüben, doch es blieb beim 0:0. Im abschließenden Spiel hätte ein Remis für das Halbfinale gereicht, doch in einer intensiven Partie hatte der SV Neuwied am Ende mit 1:0 die Oberhand. Dennoch hatten alle Akteure vollen Einsatz gezeigt und den SCV würdig vertreten. Am Ende wurde man 5. und ließ ein gelungenes Turnier mit dem einen oder anderen Glas Bier ausklingen. Für den SCV spielten: Christian Kwade, Marjan Dodic, Kilian Steinebach, Christian Haimann, Stephan Helbach, Kai Schütz, Blerim Gashi, Michael Schmitz.

Grün-Weisser Vatertag

Zum Vatertag hat sich eine stattliche Anzahl Grün-Weisser Fussballer aufgemacht mit entsprechendem flüssigen Equipment die Vallerer Umgebung zu erkunden. Los ging es schon um 10 Uhr für die Wandergruppe XXL am Deutschen Eck. Etwa zwei Stunden später sammelte man dann bei der Sparkasse die nächste Gruppe ein und ging die entspannten 8 Kilometer inklusive Bollerwagen und der einen oder anderen Runde Flunky Ball, Bier und Wegschnäpsen an. Der schöne, idyllische und beliebte Minigolfplatz war ebenso Station wie der Wüstenhof und Schau-ins-Land. Zum Abschluß ging es noch ins Stadion zum Grillen und gemütlichen Beisammensein. Vielen Dank an Timo, der für leckere Fleischkäsebrötchen sorgte.

1.Mannschaft schließt Saison auf Platz 6 ab

Knappe Niederlage zum Abschluß

Einige Zuschauer staunten am vergangenen Sonntag nicht schlecht, denn das Projekt „Jugend forscht“ wurde beim SCV neu interpretiert. Denn die ohnehin schon junge Mannschaft wurde mit der A-Jugend verstärkt, eine Idee, den das Trainerteam mit A-Jugend Trainer Jochem Stein zusammen umgesetzt hatte. Das Ergebnis: eine U 20 mit einem Altersschnitt von 18,6 Jahren. Unser Gerüst der Mannschaft bildeten Lukas, mattes, Pascal, Marvin (welche selbst erst zu dieser Saison aus der eigenen Jugend ins Team Namen) und Sandrino.

mehr…Das Quintett wurde mit Sam Schneider, Bodo Elert, Marvin Jösch, Marc Kosubek, Quint Klug und Philipp Rörig verstärkt. Zudem waren Dennis Bell, Mike Breitengraser, Leon Paulus und Faris Koch als Ergänzungsspieler aufgeführt.
Und man spielte direkt frech auf, ließ den Ball ordentlich laufen und so brauchte es keine 5 Minuten zur Führung: nach einem herrlichen Pass durch die Schnittstelle tauchte Philipp vor dem Keeper auf, umkurvte diesen, legte sich aber die Kugel zu weit raus. Doch der mitgelaufene Marvin Raffauf konnte den Angriff sicher vollenden.
Direkt nach Wiederanpfiff nutzte der Gegner aber die zu Beginn fehlende Abstimmung und Erfahrung der Abwehr aus und schlug gleich 3x binnen 7 Minuten zu. Jeweils mit gut gespielten Bällen hinter die Abwehrreihe tauchte ein SV Stürmer frei vor der Kiste auf und versenkte eiskalt. Extrem bitter war aber, dass bei dem 1:1 und 1:3 klare Abseitsstellungen vorausgingen, welche aber vom Schiri nicht geahndet wurden.
So manch einer befürchtete nun einen großen Einknick unserer Mannschaft, doch man bewies große Charakterstärke und fightete sich zurück: die Innenverteidigung um Bodo und Lukas stand nun besser, das Mittelfeld kombinierte schön und auch die Außenbahnen waren sehr aktiv. Vor allem Quint und Philipp sorgten mit schönen Kombinationen für Ballsicherheit und setzten mit schönen Pässen Ihre Mitspieler in Szene. So tauchte Marvin R. Auf der rechten Seite vor dem Tor auf, zog aber aus spitzem Winkel knapp drüber. Nach 25 Minuten bediente Mattes per Chip über die Abwehr den startenden Pascal, welcher den Ball am Keeper vorbei legte, diesen dann ins leere Tor einschob und somit auf 2:3 verkürzen konnte. Nach knapp 30 die nächste gute Gelegenheit: Mattes legte eine Hereingabe von rechts technisch hervorragend mit der Brust auf Sandrino ab, doch sein Volley aus knapp 20 Metern konnte entschärft werden. Kurz vor dem Pausentee belohnte sich das Team für die gute Moral: nachdem der Ball im Mittelfeld erobert werden konnte, spielte Pascal Sandrino den Ball zu. Der Kapitän marschierte gut 20 Meter mit dem Ball, ließ 2 Gegenspieler mit dem solo stehen und versenkte das Leder aus 20 Metern trocken neben den linken Pfosten! Und nur nochmal zur Verdeutlichung: hier spielte eine U 20 gegen ein erfahrenes A-Klasse Team, welches den 9. Platz belegte. Im zweiten Durchgang versuchte man das Heft in die Hand zu nehmen, doch der Konter starke Gegner, war stets gefährlich. So konnte der SV unser Team in der 58 Minute mit dem ersten gefährlichen Angriff seit langem mit dem 3:4 Bestrafen. Kurz darauf hatte Mike eine sehr gute Chance, konnte die Hereingabe von Leon aber nicht verwerten. 15 Minuten vor Schluss lief man wieder in einen Konter und der Gästestürmer ließ Keeper Sam, welcher vorher einige gute Bälle entschärfen konnte, auch hier leider keine Chance. Doch unser Team gab sich nicht auf, im Gegenteil: man legte zum Schluss nochmal eine Schippe drauf! So bekam Mattes 20 Meter vor dem Tor den Ball und schlenzte diesen in der 83. Minute wunderschön und lange Eck. Leider wurden die letzten Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt, sodass man ein gutes Spiel mit 4:5 verloren geben musste. Was man aber sagen muss: alle Jungs haben überzeugt und eine tolle Partie geliefert! Mit ein bisschen Erfahrung, hätte das Team gewinnen können. Und das Positivste: im Sommer kommen schon die ersten Jungs aus der Jugend raus und verstärken unser tolles Team. Und spätestens in der übernächsten Saison können sich unsere Zuschauer wieder über die Truppe von Sonntag freuen. Somit belegt der SCV nach einem mega Umbruch den 6. Platz der A-Klasse und kann damit zufrieden sein, obwohl mehr drin gewesen ist. Ein ausführlicheres Fazit gibt es aber in Kürze.

Ergebnisse vom Wochenende

Torreiches Spiel zum Saisonabschluss, am Ende gab es ein knappes 4:5 gegen Spay.

+++ 1.Mannschaft SC Vallendar – SV Spay 4:5 +++ 2.Mannschaft SC Vallendar – TV Mülhofen II 5:1 +++ A1-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Bad Bodendorf 13:0 +++ A2-Jugend JSG Rhens – JSG Rheinhöhen 6:2 +++ C-Jugend JSG Rheinhöhen – SG Mülheim 0:11 +++ D1-Jugend SG Mülheim – JSG Rheinhöhen 7:1 +++ D2-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Höhr 3:0 +++ E-Jugend SG Mülheim – SC Vallendar 2:1 +++ F1-Jugend SC Vallendar – JSG Spay 1:4 +++ F2-Jugend SC Vallendar – SC Bendorf-Sayn 0:6 +++

Danone-Nationscup erfolgreich!

Toller Jugendfußball wurde geboten

Viel Vorlaufzeit, viel Organisation und Herzblut steckte die Jugendabteilung in das Quali-Turnier des Danone-Nations-Cup. Ein ganzer Tag hochklassiger Jugendfußball von U12-Mannschaften konnten die zahlreichen Zuschauer im Vredestein-Stadion bewundern. Insgesamt 19 Teams kämpften um das Ticket zum Deutschland-Finale in München, und es wurde das erwartet spannende Spektakel! Schon zu Beginn zeichneten sich einige Favoriten heraus, so war das Team des FC Rheinsüd Köln in der Vorrunde sehr torhungrig, auch die Mannschaften aus Mülheim und Wirges wußten zu überzeugen.

mehr…Dazu gesellten sich noch der Erler SV aus Gelsenkirchen und die zwei Teams aus Trier (Eintracht und FC 2016). Unsere Mannschaft schlug sich wacker und kämpfte vorbildlich, hatte aber gegen die zum Teil älteren Teams am Ende in der Vorrunde das Nachsehen. Im Viertelfinale gab es dann schon die erste Überraschung, als das hoch eingeschätzte Team aus Köln im 9-Meter-Schießen gegen Erle ausschied. Ebenfalls ins Halbfinale schafften es Mülheim im 9-Meter-Schießen und Eintracht Trier. Der FC Trier komplettierte durch einen Erfolg über Wirges die Vorschlußrunde. Auch die Halbfinals waren überaus spannend, und durchaus überraschend konnten sich beide Trierer Teams durchsetzen und somit ein lupenreines Stadtduell im Finale spielen. Schon früh ging die Eintracht mit 2:0 in Führung und sah wie der sichere Sieger aus. Doch der Rivale schaffte noch mal den Anschluß und hatte Möglichkeiten zum Ausgleich, allerdings hielt das Abwehr-Bollwerk der 05er und es blieb am Ende beim 2:1-Sieg von Eintracht Trier. Bereits zum zweiten Mal konnte die Jugendabteilung des SC Vallendar dieses Turnier ausrichten und das Schönste: Von alles Seiten bekamen wir großes Lob, ebenso vom Ausrichter Danone! Hiermit möchten wir dann auch allen Helfern und Helferinnen, Sponsoren, Gönnern und Freunden, die uns über die Tage unterstützt haben, herzlich danken! Ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht zu meistern!