1.Mannschaft gewinnt in Unterzahl

Nach 3 Pflichtspielsiegen in Folge hatten die Jungs von Amando Reinhardt und Fabian Weber den wohl dicksten Brocken vor der Brust: Der VfR Eintrach Koblenz, die wohl stärkste Kontermannschaft der Liga, kam mit 4 Siegen aus 4 Spielen und einem Torverhältnis von 9:1 auf den Mallendarer Berg und wollte seine Serie fortsetzen. Doch unser junges Team war hoch motiviert, um diese Serie zu brechen. Doch kurz vor Anpfiff gab es schon schlechte Neuigkeiten: Keeper Moreno Lukas hatte muskuläre Probleme in den Adduktoren und fiel somit aus, doch sein großer Auftritt kam noch. Glücklicherweise stellte sich der Schlussmann unserer zweiten, Marcus Kolbe zur Verfügung, sodass der Ausfall kompensiert werden konnte. Die Gäste begannen sehr schwungvoll, spielten sehr aggressives Pressing und setzte unser Team unter großem Druck. Doch unsere Abwehr war Hellwach und stellte mit Rogerio Reinhardt besten Mann auf dem Platz. Geri gewann jeden Zweikampf, sorgte für einen sauberen Aufbau und fing viele Bälle früh ab. Nach 20 Minuten kam grün-weiß besser ins Spiel und konnte sich gegen die Überlegenheit des Gegners stemmen und sorgte für kleine Nadelstiche nach vorne. Doch dann die Schrecksekunde mit dem ersten, richtig gefährlichen Torschuss der Gäste: Nach einem Eckball segelt das Spielgerät durch die Hände von Marcus und der Frei stehende Karthäuser Stürmer zog aus 5 m ab! Latte – Durchatmen. Man schüttelte sich und befreite sich mehr und mehr aus dem gegnerischen Druck, doch der letzte Pass kam meist zu Ungenau. Doch dieser kam in der 45 Minute punktgenau! Sandrino Reingans behauptete den Ball vor dem Gegnerischen 16er und steckte diesen überragend durch die Lücke und der startende Luca Mohr steht halblinks frei vor dem Gästekeeper, blieb cool und schob das Leder ins lange Eck – 1:0! Kurz darauf hatten die Gäste nochmal eine Ecke, welche abgefangen wurde und Pascal Velten sah den startenden Sandrino und schlug einen 40 m Ball über die Hochstehenden Abwehrspieler. Unser Mittelstürmer nahm den hohen Ball aus dem Lauf perfekt mit, stand nur noch vor dem Torwart, doch traf die Kugel nicht richtig, sodass der Ball pariert werden konnte. In der Halbzeit merkte man: Jungs, das Ding holen nur wir! Einfach an der Leistung gegen Ende der ersten Halbzeit anknüpfen und wir machen das! Im 2. Durchgang versuchten die Karthäuser nochmal das Tempo zu erhöhen, doch das Heimteam stand Kompakt und ließ nichts zu. 10 Minuten nach Wiederanpfiff dann der große Schock. Der erste Angriff, der Richtung unseres Tores durchkam, wurde von Marcus entschärft, doch der Gästestürmer trat unserem Keeper auf die Hand. Dieser konnte sich leider nicht im Griff halten, stand auf und packte dem Gegner ins Gesicht! Rot für unseren Keeper und der stark angeschlagene Moreno musste doch noch in den Kasten. Mit 10 Mann kämpfte man für den Sieg, das ganze Team wollte und gab alles. Die Abwehr stand sicher, unsere 6er Tim Felber und Mattes Häusler stopften die Löcher und fingen nahezu jeden Ball, der ins Zentrum kam, ab. Man war jetzt das bessere Team und der Kampfgeist wurde in der 72 Minute belohnt! Moreno fing einen Angriff souverän ab, schaltet schnell um, spielt unser MIttelfeld direkt an und Mattes schickt den startenden Marvin Raffrauf auf die Reise. Dieser zündete den Turbo an, überlief 2 Gegenspieler mit Ball, brach in den 16er ein, behielt die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen Sandrino, welcher sich nicht 2 mal bitten ließ und zum 2:0 einschob. Die unzufriedenen Gegner legten jetzt eine deutlich ruppigere Gangart an den Tag, sodass jetzt viele harte Fouls seitens der Gäste, gepaart mit Behandlungsunterbrechungen den Spielfluss unterbrachen. 10 Minuten vor Schluss nutzten die Gäste die einzige Unachtsamkeit in der SCV Defensive und verkürzten nach einer Flanke und dem anschließendem Kopfball auf 2:1. Jetzt hieß es nochmal: alles geben! Man stemmte sich mit aller Macht dagegen, hielt den Ball und fand oft über die Außenbahnen Entlastung, ehe der Gegner wieder ein Foul gezogen hatte. Der VfR fand kein Mittel, um unsere kompakte Abwehr zu knacken. Auch der angeschlagene Keeper Moreno hielt die beiden einzigen gefährlichen Angriffe des Gegners im 2. Durchgang überragend auf der Linie! Kurz vor Schluss erkämpfte sich Manjano Gerhartz nochmal den Ball auf der linken Seite, setzte sich durch und nun hieß es 3 gegen 1. Doch leider verließen unserem Jano die Kräfte, sodass der Konter nicht sauber ausgespielt werden konnte. Das wäre ein sicheres Tor gewesen. Auch die 7 Minuten Nachspielzeit des Schiris konnten die Gäste nicht mehr nutzten, da diese zu Ungenau spielten und unser Team auf jeden Angriff hellwach reagierte und als Einheit für jeden einzelnen fightete.
Um nochmal zu betonen: wir spielten über 40 Minuten in Unterzahl und man merkte dies nicht! Mit dem Schlusspfiff kam die Erlösung! Aufgrund der guten Teamleistung und einer guten zweiten Halbzeit gewann man verdient mit 2:1. Spielerisch war es vielleicht nicht die beste Leistung des SCV, doch durch Kampf- und Teamgeist holte man sich die 3 Punkte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.