Bittere Niederlage für den SCV

Noch bitterer kann es nicht kommen. Mit 7 Ausfällen kämpften die Grün-Weißen in den letzten Wochen durch. Jetzt fiel auch noch Co-Trainer Admir ein weiterer Feldspieler und mit unserem Altherren Keeper Christian schon der dritte Tormann aus. Glücklicherweise stellte sich Außenverteidiger Ioannis wie schon gegen Höhr und Kesselheim zwischen die Pfosten. Mit Mattes Häusler begann ein A-Jugendlicher im zentralen Mittelfeld und machte seine Sache sehr gut. Von Anfang an sahen die Fans einen offenen Schlagabtausch mit intensivem Tempo und Chancen auf beiden Seiten. Als Yannik im 16er der Kathäuser klar gefoult wird, blieb die Pfeife des Schiris zum Unverständnis des kompletten Sportplatzes stumm. Doch kurz vor der Halbzeit konnte Flo im 16er den gegnerischen Verteidiger abschütteln und legte quer zu Niki, welcher zum 1:0 Pause stand einschob. In Halbzeit versuchte man nochmal Druck auszubauen, jedoch blieben ernsthafte Torchancen aus. Dann schwanden die kräfte des ohnehin schon stark gebeutelten Teams, welches wieder mit 3 angeschlagenen Spielern starten musste, sodass die Gäste 17 Minuten vor Schluss zwei gute Konter fahren konnten, einen Abwehrfehler eiskalt nutzten und einen Freistoß an den Innenpfosten knallten sodass es am Ende 1:4 stand. Einziger Lichtblick war die Rückkehr von Kapitän Amando, welcher sich noch angeschlagen zur Verfügung stellte und die letzte Viertelstunde noch mitwirken konnte. Nach dem Ablauf der Hinrunde belegt der Aufsteiger mit 8 Siegen und 5 größtenteils unnötigen Niederlagen den 4. Platz. In diesem Jahr sind noch 2 Ligaspiele und eine Pokalrunde zu bestreiten. Doch so langsam kann die Winterpause kommen, damit wir die Rückrunde hoffentlich wieder komplett angreifen können. Das haben sich die Jungs verdient. SCV: I.Vlasakidis, Y.Aydin, L.Reinhardt, D.Cevik, A.Ritli, F.Cui, Y.Stutzke, D.Nefferdorf, N.Jösch, M.Häusler, M.Dreher, A.Reinhardt, M.Gerhartz, A.Fritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.