Danone-Nationscup erfolgreich!

Toller Jugendfußball wurde geboten

Viel Vorlaufzeit, viel Organisation und Herzblut steckte die Jugendabteilung in das Quali-Turnier des Danone-Nations-Cup. Ein ganzer Tag hochklassiger Jugendfußball von U12-Mannschaften konnten die zahlreichen Zuschauer im Vredestein-Stadion bewundern. Insgesamt 19 Teams kämpften um das Ticket zum Deutschland-Finale in München, und es wurde das erwartet spannende Spektakel! Schon zu Beginn zeichneten sich einige Favoriten heraus, so war das Team des FC Rheinsüd Köln in der Vorrunde sehr torhungrig, auch die Mannschaften aus Mülheim und Wirges wußten zu überzeugen.

mehr…Dazu gesellten sich noch der Erler SV aus Gelsenkirchen und die zwei Teams aus Trier (Eintracht und FC 2016). Unsere Mannschaft schlug sich wacker und kämpfte vorbildlich, hatte aber gegen die zum Teil älteren Teams am Ende in der Vorrunde das Nachsehen. Im Viertelfinale gab es dann schon die erste Überraschung, als das hoch eingeschätzte Team aus Köln im 9-Meter-Schießen gegen Erle ausschied. Ebenfalls ins Halbfinale schafften es Mülheim im 9-Meter-Schießen und Eintracht Trier. Der FC Trier komplettierte durch einen Erfolg über Wirges die Vorschlußrunde. Auch die Halbfinals waren überaus spannend, und durchaus überraschend konnten sich beide Trierer Teams durchsetzen und somit ein lupenreines Stadtduell im Finale spielen. Schon früh ging die Eintracht mit 2:0 in Führung und sah wie der sichere Sieger aus. Doch der Rivale schaffte noch mal den Anschluß und hatte Möglichkeiten zum Ausgleich, allerdings hielt das Abwehr-Bollwerk der 05er und es blieb am Ende beim 2:1-Sieg von Eintracht Trier. Bereits zum zweiten Mal konnte die Jugendabteilung des SC Vallendar dieses Turnier ausrichten und das Schönste: Von alles Seiten bekamen wir großes Lob, ebenso vom Ausrichter Danone! Hiermit möchten wir dann auch allen Helfern und Helferinnen, Sponsoren, Gönnern und Freunden, die uns über die Tage unterstützt haben, herzlich danken! Ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht zu meistern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.