SCV mit Last-Minute-Sieg!

Keine gute Vorzeichen gab es vor dem Duell an der Mosel, ganze 11 AUsfälle hatte Trainer Marcello zu verkraften. Und trotzdem wollte man beim Tabellenvorletzten in Kobern-Gondorf zählbares mitnehmen. Die Gastgeber wiederum wollten den Anschluß ans untere Mittelfeld nicht verlieren und agierten entsprechend offensiv in den Anfangsminuten. Die Grün-Weissen wiederum ließen eigentlich ganz gut Ball und Gegner laufen, doch die Gefahr lauerte in den Fehlern im Aufbauspiel, ungenauen Pässen oder schlechter Zweikampfführung. So kam der SVU zu einigen guten Gelegenheiten, zunächst ohne Nutzen. Vorne hatte Niki eine erste gute Möglichkeit, doch aus guter Position ging der Ball über den Kasten. Als wenig später doch die Führung fiel, schien die Partie den erwarteten Gang zu nehmen: Marcello tanzte sich förmlich durch die Abwehrreihen in den Strafraum und schob dann cool zum 1:0 ein. Doch gab es nun einen Bruch im Spiel, zu lässig versuchte man das ganze zu verwalten und die Gastgeber bekamen nun richtig Morgenluft. Der Ball konnte nicht genügend geklärt werden und durch eine solche Nachlässigkeit gelang der Gastgeber zum Ausgleich. Doch postwendend hätte man wieder in Führung gehen können, ja müssen, doch einmal Flo und erneut Niki (Pfosten) scheiterten. Das Tor machte dann erneut Untermosel, durch einen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung und einem anschließenden schönen Ball in die Spitze schob der Stürmer unhaltbar zum 2:1 ein. Dabei blieb es bis zur Pause, und es brauchte dann auch ein paar passende Worte, um die Truppe wieder in die Spur zu bringen. Gleich nach dem Seitenwechsel waren die Grün-Weissen auch wie ausgewechselt, aller personeller Probleme zum Trotz wurde nun auch der Kampf angenommen und man drängte auf den Ausgleich. Bis zur 60.Minute aber hätte aber auch der Gastgeber mit einigen gefährlichen Kontern das Spiel entscheiden können. Doch sichtbar ließen die Kräfte der Moselaner nun nach. Es spielte quasi nur noch der SCV, Einbahnstraßenfussball, auch endlich mit Chancen! Ein Ball wird auf der Torlinie noch mit dem Kopf geklärt, ein Treffer von Flo fälschlicherweise nicht anerkannt. Sogar ein klarer Elfmeter wurde verweigert. Doch der Ausgleich sollte noch fallen: Eine schöne Hereingabe von Dogan segelt in den Strafraum, wo Florian eiskalt per Kopf zum 2:2 einnickt! Nochmal riskierte man alles, brachte mit Luciano und Andy zwei weitere Offensivkräfte um den Lucky Punch zu schaffen. Und tatsächlich, in der letzten Minute passierte es: Andy spielt einen Pass in den Strafraum zu Marcello, der legt quer auf Flo, und dieser schiebt in das verwaiste Tor zum umjubelten Siegtreffer! In der Nachspielzeit musste man noch eine heikle Situation überstehen, doch dann war der durchaus verdiente aber natürlich auch sehr glückliche AUswärtssieg unter Dach und Fach! Die Gastgeber sackten nach Schlusspfiff auf dem Boden zusammen, sie hatten lange einen tollen Fight geliefert und standen nun mit leeren Händen da. Für den SCV aber ein sehr wichtiger Sieg, nun geht es in das nächste Topduell gegen den Tabellenvierten VfR Koblenz im heimischen Stadion! SCV: Christian Kwade, Admir Softic, Dennis Nefferdorf, Yakup Aydin, Dogan Cevik, Marcello Dreher, Niklas Jösch, Lucas Mohr, Yannik Stutzke, Florian Cui, Alex Ritli, Guido Siebert, Luciano Reinhardt, Andreas Fritz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.