SCV setzt Siegesserie fort!

Philip Rörig mit der 2:1-Führung.

Beim 3:1-Heimerfolg konnte die 1. Mannschaft den 4. Sieg in Serie einfahren und kletterte somit auf den 8. Tabellenplatz. Der SCV begann schwungvoll und konnte sich schnell erste klare Chancen erarbeiten, welche nicht genutzt werden konnten. Nach gut 10 Minuten wagten sich die Gäste aus Bendorf erstmals Richtung Sam´s Tor: Nach einem Getümmel um den 16er gelangte der Ball vor die Füße des Bendorfer Stürmers, welcher aus gut 18 Metern eine Bogenlampe losließ, die sich Urplötzlich senkte und im Tor landete.

mehr…Schock! Doch unser Team, welches heute in grünen Langarm Shirts spielte, ließ sich nicht beirren. Das Mittelfeld um A-Junior Quint, Marvin Raffauf und Kenan zogen immer wieder schöne Angriffe auf und setzte unsere Offensive um Alex, A-Jugend-Knipser Philipp und Pascal immer wieder in Szene. Nachdem eine einstudierte Ecke nicht genau genug abgeschlossen werden konnte und auch ein weiterer Versuch von Alex scheiterte war es dann in der 17. Minute dann so weit: Alex behauptete gut 20 Meter vor dem gegnerischen Tor das Leder, legte es ab zu Marv, welcher seine gute Schusstechnik einsetzte und den Ball flach ins lange Eck drosch. Was für eine Moral von dieser jungen Mannschaft! Und jetzt drehte der SCV noch mehr auf. Chancen über Chancen kamen in Minutentakt. Alex taucht 7 Meter vor dem Tor auf, legte aber uneigennützig nochmal quer zu dem rein rauschenden Pascal, welcher aus spitzem Winkel über das Tor zielte. Ein guter Abschluss von Philipp verfehlte nur knapp das Ziel und auch unsere Eckbälle kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Doch 10 Minuten nach dem Ausgleich, drehte man nun die Partie. Nachdem die Defensive um den sehr starken Tom, welcher wirklich jeden Zweikampf gewann, stark auftrumpfte, landete der Ball bei Alex. Der Flügelflitzer schaltete sehr schnell und schickte Philipp, welcher im richtigen Moment loslief, da sich der Gegner noch in der Vorwärtsbewegung befand, auf die Reise. „Pitti“ lief im 1 gegen 1 auf den guten Bendorfer Schlussmann zu, zögerte keinen Moment und tunnelte diesen rotzfrech – 2:1! Nach der Führung nahm man ein wenig das Tempo raus, beschränkte sich eher auf lange Bälle, anstatt über kurze Pässe zu kombinieren, was die Gäste besser ins Spiel kommen ließ und man verlor so langsam den Zugriff im Mittelfeld, was den Gegner die ersten richtigen Angriffe ermöglichte. Dennoch stand die Viererkette sehr gut und in letzter Instanz war noch der gut mitspielende Torwart Sam, welcher die langen Bälle ablief. Zu Beginn der 2. Halbzeit drückte man wieder aufs Gaspedal und es ergab sich ein zu den ersten 45 Minuten ähnliches Bild: Der SCV gab den Ton an, nutzte aber die zahlreichen Chancen nicht. Ein ums andere Mal lief man auf das Gästetor zu, doch man wollte den Sack nicht zu machen, sodass das Spiel unnötig Spannend war. Mal scheiterte Philipp aus halbrechter Position am Keeper, dann nutzte Alex einen von Quint brillant abgelegten Ball aus halblinker Position nicht und Pascal nutzte erneut einen Querleger nicht aus. Es war wie verhext. Die nächste Schrecksekunde spielte sich nach einer guten Stunde ab, als Spielmacher Kenan im Mittelfeld überhart vom gegnerischen Verteidiger niedergestreckt wurde und anschließend nicht mehr weiterspielen konnte. An dieser Stelle gute Besserung, Keno! Und in der Schlussviertelstunde wurde es nochmal heiß, denn: Bendorf kam. Die Gäste kamen vermehrt über Standards ins Spiel und wurden immer gefährlicher, sodass das Team hellwach agieren musste, um hier nicht den Ausgleich zu kassieren. Und einmal war es fast so weit, doch der Ball rauschte nur wenige Zentimeter am Vallendarer Gehäuse vorbei. Doch kurz vor dem Schlusspfiff die Erlösung: Nachdem die Gäste bei einem Standard alles (inklusive Keeper) nach vorne warfen, konnte der SCV auch diese Situation klären und fuhr anschließend einen Konter mit einer 5 gegen 3 Situation. Als Mattes im 16er nur noch einen Gegenspieler vor sich hatte, behielt er den Kopf oben, legte den Ball nach links auf den aus dem Rückraum kommenden Alex, welcher den 3:1 Siegtreffer markierte! Somit klettert unser Team in der Tabelle weiter nach oben und kann den Positivtrend fortsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.