Erste Punkte für den SCV!

Marvin Raffauf mit vollem Einsatz

Der Knoten ist geplatzt! Endlich belohnte sich das junge Team nach 5 Sieglosen Partien mit einem verdienten Sieg. Schon unter der Woche Tankte der SCV im Kreispokal mit einem 8:1-Sieg bei der Dritten Mannschaft der SG Moseltal, was ein guter Auftakt für das Heimspiel gegen die SG Augst war.

mehr…Doch nun zum vergangen Sonntag. Schon vor dem Spiel sah man eine Neuerung bei unseren Farben: Zafer Civil, Ex-Keeper und Kapitän unserer Mannschaft verstärkt ab sofort das Trainerteam und wird mit seiner vorbildlichen Einstellung, fröhlichen Charakters und seinem hohen Engagement die Mannschaft bereichern. Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf dich! Trainer Amando Reinhardt stellte an diesem Tag ein wenig um: Er selbst spielte mit Tom in der Innenverteidigung vor Torwart Sam, Mark spielte wie gewohnt hinten links und Marvin Jösch gab sein Startelf Debüt auf der rechten Abwehrseite und erledigte den Job souverän. Davor zog Flügelflitzer Marvin Raffauf auf die 6 und sollte im Mittelfeldzentrum für Geschwindigkeit und Physis sorgen. An seiner Seite Toni, der etwas defensiver ausgerichtet war, sodass Mattes auf der 10 mehr Freiheiten hatte. Angelo war der Wandspieler im Sturmzentrum, wofür Alex auf den rechten Flügel auswich, welcher aber mit Pascal, welcher links offensiv startete, öfters die Seite wechselte. Kapitän Tim, Spielgestalter Kenan, Kampfsau Tobi und Ersatztorwart Moreno komplettierten das Team und saßen zunächst auf der Bank. Der SCV begann mutig, nahm das Heft sofort in die Hand, während die Gäste gut standen und auf Konter lauerten. Nach den erste Annäherungsversuchen von Pascal und Mattes, durfte man schon nach 11 Minuten Jubeln: Marvin Raffauf spielte einen Pass auf den rechten Flügel zu Alex, welcher in den 16er zog, dabei 2 Gegenspieler stehen ließ und mit links ins kurze Eck schob – 1:0! Man versuchte direkt nachzulegen, doch agierte man etwas unclever vor dem Tor, sodass man eine Chance aus kürzester Distanz ausließ. Schade! Jetzt kamen die Gäste besser ins Spiel und die Partie gewann auf beiden Seiten an härte. Den besten Angriff der Gäste konnte Sam bärenstark entschärfen und bei weiteren guten Angriffen, war unsere Abwehr auf der Hut. Immer wieder konnte man selbst über schnelles Passspiel gute Angriffe über die außen aufziehen, doch der Abschluss blieb zunächst aus. Im 2. Durchgang kam Kenan für den angeschlagenen Toni, nachdem dessen Gegenspieler unseren Mittelfeldmotor nach Ballgewinn in die Achillessehne getreten hatte, und nicht mehr weiterspielen konnte. Diese Aktion wurde nicht entsprechend geahndet. Der SCV zog phasenweise ein richtig gutes Passspiel auf und wurde wieder gefährlicher. Nach einer guten Stunde zog Marvin Raffauf im Mittelfeld schön auf und zog aus gut 20 Metern ab – Latte! Das wäre die gerechte Belohnung für seine sehr gute Leistung gewesen. Kurz darauf stießen Alex, der sich einen zu weit vorgelegten Ball erkämpfen wollte und der EX-Vallendarer Luciano Reinhardt zusammen. Für unseren Flitzer ging es glücklicherweise weiter, letzterer hatte weniger Glück und musste ausgewechselt werden. Wir hoffen natürlich, dass keine ernste Verletzung entstanden ist und wünschen dir eine gute Besserung, lieber Ciano! Die SG spielte nun offensiver, scheiterte ebenfalls am Aluminium und verzog 2x knapp, sodass hier auch der Ausgleich hätte fallen können. Im Gegenzug verpasste Alex und kurz darauf Angelo aus kürzester Distanz – mindestens einer davon hätte sitzen müssen. So zitterte man weiter. 13 Minuten vor Schluss sah ein Offensivmann der Gäste nach einem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter glatt rot.
Gut 6 Minuten später segelte eine Freistoßflanke der Gäste Richtung 2. Pfosten und der lauernde Spieler konnte zum Entsetzen des SCV ausgleichen. Bitte nicht! Dachte sich jeder Vallendarer. Doch man steckte nicht auf. Kurz vor Schluss tauchte Pascal aus der Tiefe startend vor dem Keeper auf und schob zum 2:1 ein! Doch der Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abseits. In den 5 Minuten Nachspielzeit warf man nochmal alles nach vorne und der alles entscheidende Moment spielte sich kurz vor Abpfiff ab: Ecke von links, Zauberfuß Kenan tritt an – jeder Spieler war bereit alles für den Sieg zu geben – der Ball flog mit Schnitt Richtung 11er Punkt. Und da stand unser mittlerweile eingewechselter Kapitän Tim, welcher sich hochschraubte und wuchtig links ins Eck köpfte – Tor! Gänsehaut, Erleichterung und Freude pur! Auch nach Abpfiff war die Freude riesig und der SCV hatte endlich die ersten Punkte hochverdient eingefahren, weil das Team bis zum Schluss nicht aufgab! So kann es gerne weitergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.