Reserve unterliegt trotz tollem Pokalfight

Wieder zeigte der SCV eine ansprechende Leistung, und wieder stand man am Ende mit leeren Händen da. Gegen den C-Ligisten Horchheim II konnte man zu keiner Zeit des Spiels einen Klassenunterschied ausmachen, im Gegenteil, zeitweise beherrschte man Ball und Gegner im ersten Durchgang.

mehr…Die Mannschaft war vor dem Spiel, trotz einiger personeller Ausfälle, sehr gut eingestellt und ließ dem Gegner in einem 4-5-1 kaum Platz zum kombinieren. Andereseits aber fehlte im Spiel nach vorne die Präzision, so das es auf beiden Seiten nur sehr wenige Torchancen gab. So hatten die Gäste zwei Möglichkeiten nicht genutzt, und die Grün-Weißen mit einigen sehenswerten Distanzschüssen Pech. Im Mittelfeld waren vor allem Dennis Dodic und Yacine Deki sehr präsent, liefen viele Bälle ab und überzeugten mit klugem Aufbauspiel. Auch die Abwehr mit Sascha, Philipp im Zentrum und Tobi, Jan auf den Außen zeigten sich gut aufgelegt. Aber die Gäste hatten dennoch einen Brecher vorne drin, den man nur schwer verteidigen konnte. So kam es in der 25.Minute gleich zu zwei Schlüsselszenen, die das Spiel in Gästerichtung drehte: Zunächst verletzte sich Blerim in einem Zweikampf, er konnte leider nicht mehr weiterspielen. Nur kurz darauf dann die Führung der Gäste, als eine Hereingabe nicht geklärt wurde und im Zentrum freistehend ein Gästestürmer einschießen konnte. Doch auch der Rückstand brachte den SCV nicht aus dem Konzept, weiter spielte man mutig nach vorne. In der Halbzeitpause schwor man sich noch mal ein und drängte nun vehement auf den Ausgleich. Und diesmal ergaben sich auch gute Möglichkeiten, doch es fehlten oftmals Zentimeter beim Abschluß oder dem Zuspiel. Mitten in der Drangperiode dann die vermeintliche Entscheidung, als besagter Stoßstürmer der Gäste sehenswert per Sonntagsschuß das 2:0 erzielte. Aber auch diesen neuerlichen Rückschlag steckte die Mannschaft weg, man versuchte wirklich alles dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Belohnt wurde der Aufwand jedoch leider zu spät, Dennis Dodic mit einem satten Schuß verkürzte in der Schlußminute zwar auf 1:2, doch in der Nachspielzeit nutzten die Gäste einen ihrer wenigen Konter zum entscheidenden Tor. Schade, eine tolle Mannschaftsleistung wurde leider wieder nicht belohnt. Aber der Auftritt sollte Mut für die nächsten schwierigen Aufgaben machen! SCV: Christian Kwade, Sascha Hünerfeld, Philipp Salowsky, Tobias Lang, Jan Hundsdörfer, Yacine Deki, Dennis Dodic, Len Köhler, Ruben Rodrigues, Arber Shala, Blerim Gashi, Mike Breitengraser, Jannis Meyer, Hannes Schmidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.