SCV Remis in Höhr

Nach einer eher unzufrieden stellenden Vorbereitung ging es für die Erste schon am Freitag zu den Sportfreunden aus Höhr-Grenzhausen.
Zwar hatten Amando Reinhardt und Fabian Weber aufgrund einiger Ausfälle einen stark ersatzgeschwächten Kader zur Verfügung, doch man merkte, dass jeder einzelne im Kader die nötige Qualität hat, um in der A-Klasse eine gute Rolle zu spielen.

hier mehr… Zudem kam es für Neuzugang Kenan Mehmeti zum Pflichtspiel Debüt für den SCV.
Von Beginn an ging der SCV schwungvoll zur Sache, während die Hausherren etwas tiefer standen und etwas abwarteten. Früh erarbeitete sich unser Team einen kleinen Feldvorteil und auch die ersten Eckbälle kamen gefährlich vors Tor. Allerdings ließen Amando und Tim zwei sehr gute Gelegenheiten liegen. Nach 11 Minuten dann der Schock: nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterte Höhr schnell über die rechte Seite und verwertete die Flanke mit dem ersten gefährlichen Schuss zur Führung. Allerdings ließen sich unsere Jungs nicht beirren und haben weiterhin Gas, wobei das Heimteam auch besser ins Spiel kam. Immer wieder setzte unser Mittelfeld Zentrum unsere außen in Szene, doch der letzte Pass kam noch nicht an. Immer wieder ließ man den Ball gut laufen und zeigte schöne Passstafetten. Als nach einem abgeblockten Standard der zweite Ball von Amando herrlich über die Abwehr gechippt wurde, stand Tim frei vor dem heraus Eilenden Keeper, lupfte den Ball an diesem vorbei, legte sich den Ball jedoch etwas zu weit vor, sodass sich dieser schon bei Tims Zuspiel auf Mattes, welcher frei Einköpfen konnte, im Aus befand. Doch kurz darauf der verdiente Ausgleich: Tim gewinnt wieder einen Ball im Mittelfeld und spielt diesen nach links auf den startenden Alex. Unser Stürmer zog mit Tempo Richtung Grundlinie und ließ dabei den gegnerischen Verteidiger wunderbar aussteigen. Anschließend spielte er den Ball Richtung Elfmeter Punkt, wo der frei stehende Pascal in der 25. Minute zum Ausgleich einschieben konnte. Und die grünen gaben weiterhin Gas, doch man belohnte sich in der Phase nicht. Kurz vor der Pause musste man nochmal kurz durchatmen, da nach einer längeren Offensivphase des Heimteams der Ball an die Latte klatschte.
Im zweiten Durchgang übernahm der SCV komplett die Kontrolle und rannte unermüdlich an. Vor allem kamen die Gäste durch die brandgefährlichen Standards von Kenan zu guten Torchancen. Eine davon hatte Mattes, als er den, vom Torwart abgewehrten Ball vor die Füße bekam, doch aus zu spitzem Winkel mit dem schwächeren rechten Fuß nicht traf. Bei einem direkten Freistoß unseres Neuzugangs hatten alle schon den Torschrei auf den Lippen, doch der Aufsetzer zog Millimeter am Pfosten vorbei. Aber auch spielerisch ging viel für unser Team, gerade unsere Zentrale setzte unsere außen immer wieder geschickt in Szene, doch leider nutzte beispielsweise Pascal seine Chance nach einem tollen Pass aus der Tiefe nicht. Einen Riesen Aufreger gab es noch: nach einer Ecke spielt ein Verteidiger des Gegners den Ball klar mit der Hand, doch die Pfeife blieb, wie so oft in der Saison, stumm. Die beste Chance kam aber circa 20 Minuten vor Schluss: wieder ein sehr guter Freistoß aufs lange Eck wurde erst von Luciano und dann von Mattes durchgelassen, sodass Tim frei am langen Pfosten stand, doch das Spielgerät nicht entscheidend über die Linie drücken konnte. 
In den letzten 10 Minuten zollte unser Team dem hohen Einsatz Tribut, sodass das Heimteam nochmal zu 2 dicken Chancen kam. Doch hatte man mit Zafer einen, wie gewohnt, sicheren Rückhalt, der zuvor schon 2 Klasse Paraden auspackte und kurz vor Schluss im 1 gegen 1 gegen den Stürmer cool blieb und die Situation entschärfte.
Auch ein letztes Aufbäumen konnte den Sieg nicht herbeirufen, sodass die Partie 1:1 endete. Über das ganze Spiel gesehen, wäre ein Sieg hochverdient gewesen, doch hätte man das Spiel in den letzten 10 Minuten auch verlieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.