SCV unterliegt im Derby

Am vergangenen Sonntag musste das Team nach einem packenden Kampf das viel verloren geben. Ersatzgeschwächt und mit Unterstützung der beiden A-Junioren Quint Klug und Marc Kosubek, sowie den Spielertrainer unserer Reserve Uthi, ging man in die Partie, in der die Insulaner schwungvoll starteten und zu Beginn schon gute Chancen hatten. Gerade über Standards wurde der SVN gefährlich.

mehr…Man wirkte etwas schläfrig und benötigte gut 10 Minuten um selbst in tritt zu kommen. Einmal rettete Zafer stark vor dem Rückstand. Erst eine gute Chance durch Alex und kurz darauf durch Sandrino ließen den SCV stärker werden. Man hatte nun mehr Ballbesitz und versuchte hinter die Viererkette zu kommen. So auch in der 20. Spielminute, als ein Chip-Ball die Abwehr überspielte und Mattes und Alex aufs Tor laufen ließ. Der Heimkeeper stürmte hinaus, verschätzte sich etwas und spielte den Ball außerhalb des 16ers per Handspiel weg! Freistoß und rot, da sonst der Ball über den Keeper ins Tor gesprungen wäre. In Überzahl spielte man souveräner und der SVN zog sich vorerst zurück. 5 Minuten vor der Pause nutzte man Sandrino einen Abpraller nach Abschluss von Alex und schob zur mittlerweile verdienten Führung ein. Kurz danach scheiterte Blau-Weiß per Freistoß am Pfosten – Glück gehabt. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel hitziger und die Jungs vom Mallendarer Berg ließen den Ball gut laufen, ohne aber zwingende Chancen zu erspielen. Irgendwie fehlte auch der letzte Wille im Angriff. Gute Chancen durch Mattes und Pascal konnten somit auch nicht genutzt werden. Kurz darauf sah Sandro nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. In der Schlussviertelstunde legte das Heimteam nochmal alles in die Waagschale und belohnte sich: nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte der Stürmer am 5er frei stehend Richtung Tor. Wenige Zentimeter vor der Torlinie schob ein weiterer Werther Spieler das Spielgerät in klarer Abseitsposition über die Linie! Der Schiedsrichter entschied erst auf Abseits, ließ sich aber dann von der tobenden Kulisse beeindrucken und entschied sich zum Entsetzen aller Vallendarer um auf Tor!
Jetzt wurde es auf und neben dem Platz so richtig hitzig. Leider ließ sich ein SCV-Akteur nach übelster Provokation zu einer Tätlichkeit hinreißen. Trotz der Vorgeschichte können wir sowas nicht gutheißen, es steht gegen unsere Grundsätze von Fairness und sportlichem Handeln. Und 5 Minuten vor Schluss dann der richtige Schock! Ein Insulaner ließ sich gut 18 Meter vor dem Tor fallen und bekam den unberechtigten Freistoß. Und wie das natürlich so ist, wird ausgerechnet dieser entscheidend ins lange Eck zum 2:1 abgefälscht. Kurz vor Schluss hatte Geri nach einer Ecke noch eine richtig gute Chance, bekam aber nicht genug Druck hinter den Ball. So verlor man unnötig dieses Derby, nachdem man in dieser Saison kein Derby verloren hatte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.