SCV setzt Siegesserie fort!

Philip Rörig mit der 2:1-Führung.

Beim 3:1-Heimerfolg konnte die 1. Mannschaft den 4. Sieg in Serie einfahren und kletterte somit auf den 8. Tabellenplatz. Der SCV begann schwungvoll und konnte sich schnell erste klare Chancen erarbeiten, welche nicht genutzt werden konnten. Nach gut 10 Minuten wagten sich die Gäste aus Bendorf erstmals Richtung Sam´s Tor: Nach einem Getümmel um den 16er gelangte der Ball vor die Füße des Bendorfer Stürmers, welcher aus gut 18 Metern eine Bogenlampe losließ, die sich Urplötzlich senkte und im Tor landete.

mehr…Schock! Doch unser Team, welches heute in grünen Langarm Shirts spielte, ließ sich nicht beirren. Das Mittelfeld um A-Junior Quint, Marvin Raffauf und Kenan zogen immer wieder schöne Angriffe auf und setzte unsere Offensive um Alex, A-Jugend-Knipser Philipp und Pascal immer wieder in Szene. Nachdem eine einstudierte Ecke nicht genau genug abgeschlossen werden konnte und auch ein weiterer Versuch von Alex scheiterte war es dann in der 17. Minute dann so weit: Alex behauptete gut 20 Meter vor dem gegnerischen Tor das Leder, legte es ab zu Marv, welcher seine gute Schusstechnik einsetzte und den Ball flach ins lange Eck drosch. Was für eine Moral von dieser jungen Mannschaft! Und jetzt drehte der SCV noch mehr auf. Chancen über Chancen kamen in Minutentakt. Alex taucht 7 Meter vor dem Tor auf, legte aber uneigennützig nochmal quer zu dem rein rauschenden Pascal, welcher aus spitzem Winkel über das Tor zielte. Ein guter Abschluss von Philipp verfehlte nur knapp das Ziel und auch unsere Eckbälle kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Doch 10 Minuten nach dem Ausgleich, drehte man nun die Partie. Nachdem die Defensive um den sehr starken Tom, welcher wirklich jeden Zweikampf gewann, stark auftrumpfte, landete der Ball bei Alex. Der Flügelflitzer schaltete sehr schnell und schickte Philipp, welcher im richtigen Moment loslief, da sich der Gegner noch in der Vorwärtsbewegung befand, auf die Reise. „Pitti“ lief im 1 gegen 1 auf den guten Bendorfer Schlussmann zu, zögerte keinen Moment und tunnelte diesen rotzfrech – 2:1! Nach der Führung nahm man ein wenig das Tempo raus, beschränkte sich eher auf lange Bälle, anstatt über kurze Pässe zu kombinieren, was die Gäste besser ins Spiel kommen ließ und man verlor so langsam den Zugriff im Mittelfeld, was den Gegner die ersten richtigen Angriffe ermöglichte. Dennoch stand die Viererkette sehr gut und in letzter Instanz war noch der gut mitspielende Torwart Sam, welcher die langen Bälle ablief. Zu Beginn der 2. Halbzeit drückte man wieder aufs Gaspedal und es ergab sich ein zu den ersten 45 Minuten ähnliches Bild: Der SCV gab den Ton an, nutzte aber die zahlreichen Chancen nicht. Ein ums andere Mal lief man auf das Gästetor zu, doch man wollte den Sack nicht zu machen, sodass das Spiel unnötig Spannend war. Mal scheiterte Philipp aus halbrechter Position am Keeper, dann nutzte Alex einen von Quint brillant abgelegten Ball aus halblinker Position nicht und Pascal nutzte erneut einen Querleger nicht aus. Es war wie verhext. Die nächste Schrecksekunde spielte sich nach einer guten Stunde ab, als Spielmacher Kenan im Mittelfeld überhart vom gegnerischen Verteidiger niedergestreckt wurde und anschließend nicht mehr weiterspielen konnte. An dieser Stelle gute Besserung, Keno! Und in der Schlussviertelstunde wurde es nochmal heiß, denn: Bendorf kam. Die Gäste kamen vermehrt über Standards ins Spiel und wurden immer gefährlicher, sodass das Team hellwach agieren musste, um hier nicht den Ausgleich zu kassieren. Und einmal war es fast so weit, doch der Ball rauschte nur wenige Zentimeter am Vallendarer Gehäuse vorbei. Doch kurz vor dem Schlusspfiff die Erlösung: Nachdem die Gäste bei einem Standard alles (inklusive Keeper) nach vorne warfen, konnte der SCV auch diese Situation klären und fuhr anschließend einen Konter mit einer 5 gegen 3 Situation. Als Mattes im 16er nur noch einen Gegenspieler vor sich hatte, behielt er den Kopf oben, legte den Ball nach links auf den aus dem Rückraum kommenden Alex, welcher den 3:1 Siegtreffer markierte! Somit klettert unser Team in der Tabelle weiter nach oben und kann den Positivtrend fortsetzen!

E-Jugend sorgt für einen lebhaften Nachmittag im Vredestein-Stadion

So stellen sich die Verantwortlichen des SC Vallendar ein familäres Vereinsleben in ihrer Sportstätte vor. Durch die Meldung einer zweiten Mannschaft in der E-Jugend garantieren die Trainer allen 21 Vereinsspieler/innen der Jahrgänge 2009 und 2010 hohe Spielzeiten und somit auch Entwicklungschancen. Dieses Angebot wurde zum Start der Rückrunde am Samstag 26.Oktober von allen Vereinsspielern wahrgenommen.

mehr…Beide Mannschaften hatten Heimrecht und sorgten für einen guten Zulauf auf dem Sportplatz. Der Vereinsvorsitzende Rolf Stein erfreute sich über mehr als 40 Spieler und deren Anhängerschaft. Um 13:15 Uhr startete unsere neugemeldete Mannschaft in ihr erstes Pflichtspiel gegen die JSG Rheindörfer/Urmitz. Das Team wurde von Spielführerin und Abwehrchefin Jana angeführt. Sie überzeugte durch tolle Zweikampfführungund hielt mit Janis, Jakob und Konstantin die Abwehr zusammen. Unsere Torhüter Emil in der ersten Halbzeit und Björn in der zweiten Halbzeit hatten alle Hände voll zu tun. Beide wurden deutlich mehr als gewohnt gefordert und konnten tolle Torwartparaden zeigen. Im Mittelfeld mussten Alexander, Imen und Nico viel Laufarbeit leisten und die Deffensive unterstützen. Für gelegentliche Entlastungsangriffe und erste Torchancen sorgten Denis und Jonas. Das Spielergebnis war an diesem Tag für uns unerheblich.Dass diese elf Vereinsspieler/innen ihre Leidenschaft auf dem Sportplatz ausleben konnten, war erst durch den Einsatz von Andreas Wirth und Lorenc Skenderja möglich. Lorenc stellte sich als Schiedsrichter und Andreas als Trainer zur Verfügung. Wir sind zuversichtlich, dass sich in den nächsten Wochen weitere Väter/Mütter an der Ausgestalung des Vereinslebens beteiligen. Um 13:45 Uhr traf unsere erste E-Jugend-Mannschaft auf die dritte Mannschaft des VfR Koblenz.T rainer und Spieler waren nach den Ergebnissen der ersten Pokalrunde vorgewahrnt. Denn der VfR Koblenz III hat unseren Nachbarn SV Weitersburg aus dem Pokal geschossen. Dank einer leidenschaftlichen Mannschaftsleistung konnte ein deutlicher 5:0-Sieg erzielt werden. Unsere Deffensivabteilung mit Benni, Felix, Philipp und Minneo machte einen perfekten Job! Sie ließ kaum Torchancen zu. Neo hielt jeden Ball und konnte mit weiten Torabschlägen unsere Offensive schnell ins Spiel bringen. Jakob, Karen, Luis, Mateo und Tim erspielten sich zahlreiche Torchancen. Mit zunehmender Spieldauer wurde unsere Überlegenheit durch tolle Spielzüge oder Einzelaktionen deutlich und wir verließen zu Recht das Spielfeld als Sieger. Für den SC Vallendar waren Alexander, Benni, Björn,Denis, Emil, Felix, Imen, Jakob K., Jakob, R., Jana, Janis, Jonas, Karen, Konstantin, Luis, Mateo, Minneo, Neo, Nico, Philipp und Timsowie die Betreuer Michael Helbach, Stefan Kring und Andreas Wirth aktiv.

SCV gewinnt Derby!

Beim SV Weitersburg erwartete unsere Mannschaft ein schweres Derby. Aufgrund von ein paar Ausfällen, griff man erneut auf die 3 A-Junioren Leon, Philipp und Quint zurück, welche sich trotz eines A-Jugend-Spiels am Samstag wieder zur Verfügung stellten. Das gesamte Team bedankt sich bei euch, vor allem für euren Einsatz und Teamgeist!

mehr…Der SCV begann schwungvoll, ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und baute die Angriffe auf. Der Gastgeber hingegen zog sich etwas zurück und wartete erstmal ab. Die ersten Angriffe waren bei dem, aufgrund des Wetters schnell gewordenen Platzes, etwas zu ungenau gespielt, da die Pässe in die Schnittstelle auf nassem Untergrund oft zu steil wurden, sodass der gut mitspielende Torwart die Bälle abfangen konnte. Nach den Annäherungsversuchen von Mattes und Alex kam der SVW etwas besser ins Spiel, ohne dabei aber Torgefährlich zu werden.
Nach 20 gespielten Minuten brachte Mark eine Ecke von rechts mit Schnitt auf den langen Pfosten, an dem Tim schon lauerte und zum verdienten 0:1 Einköpfen konnte.
Keine 5 Minuten später dann der nächste Streich des SCV: nach Ballgewinn spielte Quint einen flachen Pass durch die Schnittstelle auf den gestarteten Philipp, welcher frei vor dem Tor auftauchte und cool zum 0:2 Einschob. Jetzt kontrollierte man das Spiel nach Belieben, bestimmte das Tempo und zog immer wieder gute Angriffe auf. Hier hätte man definitiv noch ein Tor nachlegen können, doch die letzten Aktionen und Abschlüsse waren zu ungenau. Die dickste Chance hatte aber erneut Tim, welcher nach einem Standard wieder zum Kopfball kam und diesmal nur das Aluminium traf.
Im 2. Durchgang verpassten die Jungs vom Mallendarer Berg die Führung auszubauen, da sehr aussichtsreiche Chancen, unter anderem 3 Querleger vor dem Tor, bei denen der reinrutschende Stürmer immer einen Schritt zu spät kam, nicht genutzt wurden.
Nach gut einer Stunde sah ein Weitersburger nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte, was aber den Gastgeber wieder wachrüttelte. Nun wirkte unser Team etwas unkonzentriert und ließ dem Gegner mehr Platz, welcher nun auch die ersten richtige Abschlüsse verzeichnen konnte. Doch dann die Riesenchance für unsere Farben: nach herrlicher Vorarbeit von Mattes steht Philipp frei vor dem Tor, zog ab, aber scheiterte zunächst am guten Schlussmann, ehe ihm der Ball wieder vor die Füße sprang, diesen jedoch nicht richtig erwischte und somit die Chance vergab. Doch „Pitti“ sollte nochmal einen großen Moment bekommen: nach knapp 73 Minuten steckt erneut Quint einen Ball in den Lauf unseres Stürmers, welcher aus halblinker Position aufs kurze Eck zielte! Der Keeper lenkte den Ball an den Innenpfosten, sprang von dort aus an den rechten Innenpfosten und von dort aus ins Netz! 0:3! Erleichterung! Klasse Leistung des 18-Jährigen bei seinem Startelf-Debüt in dieser Saison. Doch der Gastgeber gab sich nicht auf, wurde immer gefährlicher und konnte nach einem Ballverlust im Spielaufbau auf den 1:3 Endstand verkürzen. Gelb erhöhte nun nochmal deutlich den Druck, doch stand man nun Defensiv wieder besser und hatte durch den eingewechselten Pascal noch die Chance, um auf 1:4 zu erhöhen, welche aber leider nicht genutzt werden konnte. Nach 90 Minuten war es dann so weit: der 3. Ligasieg in Serie und sogar 4 der letzten 5 Ligaspiele gewonnen. Die Serie wollen wir weiter ausbauen.

Ergebnisse

+++1.Mannschaft SV Weitersburg – SC Vallendar 1:3+++Kreispokal 1.Mannschaft FC Horchheim II – SC Vallendar 3:0+++2.Mannschaft SV Weitersburg III – SC Vallendar 1:2+++A1-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Remagen 4:0+++Kreispokal D1-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Lay 0:8+++Kreispokal D2-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Oberfell II 3:2+++Kreispokal E-Jugend SC Vallendar – SV Niederwerth 5:3+++F-Jugend JSG Höhr – SC Vallendar 2:4+++

SCV mit Kantersieg gegen Kettig

Was war das für ein Spiel am Sonntag! Gut 100 Fans konnten eine verrückte Partie sehen und bei bestem Wetter schönen Fußball sehen. Dabei hatte das Trainerteam leichte personelle sorgen, welche wieder einmal von den A-Junioren Leon Paulus, Philipp Rörig und Quint Klug abgefangen worden. Wir danken der gesamten A-Jugend für deren Einsatz in den letzten Wochen! Ihr wart immer eine große Hilfe!

mehr…Angeführt von Kapitän Tim begann der SCV vor heimischer Kulisse sehr behäbig, man wirkte nicht wach und man bekam keinen Zugriff im Mittelfeld. Doch in diesem verrückten Spiel passierte schon in der 7. Minute etwas, was unserem Team schon Jahre nicht gelang: Der erste Torschuss im Spiel sitzt – und wie!!!
Eine Flanke von Kenan konnte vom TuS Verteidiger nicht gut genug geklärt werden, sodass der Ball ca. 18 m vor dem Tor zu Mattes gelang. Der Linksfuß nahm das Leder per Dropkick mit dem Außenspann und drosch das Spielgerät in den Knick! Wahnsinn!
Doch keine 5 Minuten später spielte sich Kettig mit einem Konter über deren rechte Seite durch und die Flanke konnte eingenickt werden. Grün-weiß wirkte danach weiterhin nicht sattelfest, Sam parierte gar eine Torchance aus nächster Nähe überragend und so langsam wurde man das Gefühl nicht los, dass das hier eine ganz zähe Partie werden könnte. Doch dann der Knackpunkt mit dem erst 2. Vallendarer Torschuss. Eine Ecke landet in der 25. Minute bei Kenan, welcher im 16er mit dem Rücken zum Tor stand und dann einfach Mal seine ganze Klasse zeigte: nach Ballannahme mit der Brust, drehte sich der 30-Jährige um 180 Grad und schloss im Stile eines Gerd Müller aus der Drehung Volley aus halblinker Position ab und der Ball landete diesmal in den linken Giebel. Und das war dann der Schalter, der im Spiel alles umlegte. Plötzlich gewann man im Mittelfeld die Zweikämpfe, kombinierte mit kurzen Pässen und kam somit immer wieder zu guten Gelegenheiten. Eine davon köpfte Alex ins Tor, doch der Schiedsrichter entschied leider zu Unrecht auf Abseits. Im 2. Durchgang kam unser Team nach einer guten Schlussviertelstunde in der ersten Halbzeit so richtig ins Rollen. 8 Minuten nach Wiederanpfiff schaltete man viel zu schnell für den Gegner um und schaffte somit eine 4 gegen 3 Situation, welche nun richtig gut ausgespielt wurde: Pass auf links zu Mattes, dieser lief quer Richtung Tor, behielt den Kopf oben und legte quer auf den langen Pfosten und der mitgelaufene Leon musste nur noch einschieben. Gefrustet vom Gegentor waren die Gäste beim eigenen Anstoß unkonzentriert und ließen sich vom anlaufenden Alex unter Druck setzen. Der entsprechende Rückpass war zu kurz, sodass Alex sich diesen erlaufen konnte, vor den Keeper cool blieb und einschob! Doch damit nicht genug, keine 120 Sekunden nach dem nächsten Anstoß ergatterte man sich den Ball und Marvin Raffauf tankte sich im Zentrum durch und zog aus gut 22 m einfach Mal ab – langes Eck! 5:1! Wahnsinn! Leider war man im Kopf nach dem Treffer nicht ganz bei der Sache, sodass der Gegner eine Unachtsamkeit kurzerhand nutzte und auf 5:2 verkürzte. Vorsicht war geboten und man musste nun die Konzentration hochhalten. Mit Tobi und Philipp brachte man in der 65. Minute nochmal frischen Wind, was auch das Vallendarer Spiel nochmal belebte. Das junge Team erarbeitete sich Chance um Chance und der nächste Treffer blieb nicht fern: 10 Minuten nach seiner Einwechslung weicht Philipp auf den rechten Flügel aus, lässt dabei seinen Gegenspieler stehen und bedient den in die Box gestarteten Quint mustergültig und der 6er schob eiskalt ein.
Der Gegner wehrte sich spätestens jetzt nicht mehr und wenn etwas kam, wurden die Angriffe von einer sicheren Defensive um Tim und Amando entschärft.
Danach blieben weitere richtig dicke Chancen ungenutzt, einmal scheiterte Alex am Pfosten, oder ein Ball von Philipp in den Rückraum wurde nicht genutzt. Doch den Schlusspunkt setzte Mattes kurz vor Schluss. Amando trieb den Ball richtig Mittelfeld und sieht unseren „Thomas Müller“ wie er sich im Rücken des Gegners davon schlich. Unser Spielertrainer spielte daraufhin einen, wie mit dem Seziermesser geschnitten scharfen Pass flach durch die Schnittstelle, Mattes umkurvte den herausstürmenden Torwart und musste nur noch zum 7:2 Endstand Einnetzen. Wahnsinnspartie und super Leistungssteigerung nach holprigem Start! Der SCV ist nun seit 3 Heimspielen ungeschlagen und will nun auch auswärts eine Serie starten. Weiter so!

SCV schlägt SG Moseltal

Torschütze zum 4:1 – Quint Klug

Am Sonntag stand zunächst die Partie auf der Kippe, da alle 3 Plätze des Gegners unbespielbar waren. Doch dank schneller Organisation, konnte das Heimrecht getauscht werden, sodass nun der SCV der Gastgeber war. Etwas ersatzgeschwächt und ohne Spielertrainer Amando, konnte das stellvertretende Duo Fabi und Zafer mithilfe von den beiden A-Junioren Leon Paulus und Quint Klug – an der Stelle vielen Dank für euren Einsatz – dennoch eine schlagkräftige Truppe stellen.

mehr…Man merkte direkt, dass das Team brannte, da es direkt ein hohes Tempo ging. Und man brauchte nur 4 Minuten für das erste Ausrufezeichen: Quint chippte einen Ball über die Abwehr auf Alex, welcher den halbhohen Ball mit der Brust auf den mitgelaufenen Mattes abtropfen ließ. Dieser nutzte seine „linke klebe“ und schoss den Ball platziert ins Eck. Die Spielvereinigung wirkte etwas überrascht und schläfrig, was den schnellen Angriffen unserer Farben in die Karten spielte. Immer wieder konnte das Team aus dem Zentrum heraus schnell umschalten und über die Flügel schöne Angriffe aufziehen. Eine weitere gute Chance wurde leider etwas zu hastig abgeschlossen, mit ein bisschen mehr Ruhe, hätte es hier gefährlicher werden können. Gegen Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste etwas besser in Schwung, doch als der Gegner im 1 gegen 1 auf Sam zulief, behielt dieser die Ruhe und parierte Klasse. Als die Partie ausgeglichen wirkte, schlug der SCV zu dem denkbar günstigsten Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit zu: Ein Klärungsversuch der Gästeabwehr landet auf halblinks bei Mattes, welcher den Ball direkt auf Alex flankte. Unser Stürmer nahm die Hereingabe technisch anspruchsvoll per Volley und erhöhte auf 2:0! Im 2. Durchgang ging es zunächst ausgeglichen zur Sache. Die Abwehr um Kapitän Tim und Hüne Tom stand sicher, das Mittelfeldzentrum Marv, Quint und Mattes lenkten mit klugen Pässen das Spiel, sodass die Offensive um Kenan, Alex und Leon auch immer wieder Unterstützung von den Außenverteidigern Marvin Jösch und Mark bekamen. Nach einer knappen Stunde aber konnten die Mosellaner nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung auf 2:1 verkürzen. Doch anstatt nun unsicher zu werden, zeigte das junge Team Moral und schlug zurück. Keine 3 Minuten später kombinierte man sich an den 16er, der Ball landete bei Alex, welcher nun anfing zu zaubern: umzingelt von 3 Gegenspielern, packte unser Stürmer den berühmten „Zidane Trick“ aus und machte mit dem Ball eine Pirouette und drehte sich an seine 3 „Bewunderer“ vorbei und zog anschließend ab – drin! Jetzt war der Gegner wieder unruhiger, versuchte es oft mit langen Bällen, doch der SCV stand gut. Weitere Chancen durch Leon und Marv, welche ihre guten Leistungen hätten krönen können, blieben leider ungenutzt. Das junge Team legte an diesem Tag eine unglaubliche Leidenschaft, Laufbereitschaft und einen grandiosen Teamgeist an den Tag, was die Zuschauer erfreuen ließ. Doch 10 Minuten vor Schluss wurde nochmal gezaubert. Bei einem Konter sah Kenan den startenden Quint und spielte einen Wahnsinns Diagonal pass in dessen Lauf. Der 18-jährige lief Richtung Ball und der Gästekeeper kam ihm entgegen und was unser Junge dann machte war rotzfrech! Mit dem ersten Ballkontakt lupfte er das Leder über den Schlussmann, stoppte das Spielgerät anschließend und schob zur Entscheidung ein! 5 Minuten vor Schluss sah Marvin Jösch die gelb-rote Karte, eine etwas sehr harte Entscheidung des ansonsten sehr guten Schiedsrichters. Mit dem Schlusspfiff landete eine Ecke bei Tim, welcher die Pille aus kürzester Distanz an den Pfosten schoss! Doch der Pfosten leitete den Ball in einen gegnerischen Konter, welcher auf den 4:2 Endstand verkürzen konnte! Danach war Schluss und unsere Jungs konnten einen hochverdienten Sieg feiern.

Ergebnisse

+++1.Mannschaft SF Höhr – SC Vallendar 3:1+++2.Mannschaft TV Mülhofen II – SC Vallendar 5:4+++A1-Jugend JSG Bornich – JSG Rheinhöhen 1:10+++A2-Jugend BSV Weißenthurm – JSG Rheinhöhen 1:0+++B-Jugend JSG Rheinhöhen – SC Bendorf-Sayn II 5:3+++C-Jugend JSG Rheinhöhen – SV Pfaffendorf 17:0+++D1-Jugend JSG Rheinhöhen – SC Bendorf-Sayn II 5:2+++D2-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Arzheim 7:2+++ E-Jugend SG Rheindörfer – SC Vallendar 0:3+++F-Jugend FC Arzheim – SC Vallendar 2:9+++

Vorschau

+++1.Mannschaft SF Höhr – SC Vallendar Fr., 19.30 Uhr Am Flürchen+++2.Mannschaft TV Mülhofen II – SC Vallendar So., 13.30 Uhr Sayntal+++A2-Jugend BSV Weißenthurm – JSG Rheinhöhen Heute, 20 Uhr+++B-Jugend JSG Rheinhöhen – SC Bendorf II Sa., 13 Uhr in Weitersburg+++C-Jugend JSG Rheinhöhen – SV Pfaffendorf Sa., 15.15 Uhr+++D1-Jugend JSG Rheinhöhen – SC Bendorf II Sa., 11 Uhr in Weitersburg+++D2-Jugend JSG Rheinhöhen – JSG Arzheim Sa., 11 Uhr+++F-Jugend FC Arzheim – SC Vallendar Fr., 17 Uhr+++

Bambini mit erfolgreichem Freiluftabschluss

Am Sonntag 22.September hatte der SV Niederwerth zu großen Bambini-Tag geladen. 26 Mannschaftsmeldungen gingen zum letzten Freiluftturnier der Bambnis im Kreis Koblenz beim Gastgeber ein.Unser Team durfte selbstverständlich nicht fehlen! 

mehr…Für den SC Vallendar traten Vincent Helbach, Simon Kring, Max Martini, Max Kipfmüller, Nick und Luke Hamacher, Luis Hanschke, Lian Reinhardt, Henri Löser sowie Bruno Scavio zum Turnier an. Im ersten Spiel traffen wir auf einen für uns noch unbekannten Gegner die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen. Diesen Gegner schüchterten unsere zehn wilden Kerle von SC Vallendar zunächst mit ihren Schlachtgesängen ein und stürmten von Spielgebinn an auf den Tor der Sportfreunde. Nach zahlreichen vergebenen Chancen unserer Offensivabteilung, nutzten die Sportfreunde jedoch den ersten Konter zur Führung. Der Trainer musste reagieren und frische Spieler in die Partie bringen.Vincent, Luke, Nick und Max hatten sich die Schwachstellen des Gegeners ganz genau betrachtet und drehten das Spiel in wenigen Minuten zu unseren Gunsten. Der SC Vallendar startete mit einem hochverdienten 3:1 Auftaktsieg ins Turnier. Völlig euphorisch feierte das Team in der anschließenden Pause auf der Hüpfburg oder wirbelten reichlich Staub auf dem angrenzenden Hartplatz auf. Pünktlich zum zweiten Spiel standen alle zehn Spieler zur Spielbesprechung gegen den FC Urbar dem Trainer zur Verfügung. In dieser Partie merkten die Zuschauer, dass sich beide Team bereits durch zahlreiche Duelle bestens aufeinander eingestellt hatten. Es konnten nur wenige Torchancen herausgespielt werden. Ein Patzer zwischen Torwart und Abwehrspieler ließ leider den einzigen Treffer in der Partie für den FC Urbar zu. Diese Niederlage motivierte unsere zehn wilden Kerle vom SC Vallendar um die beiden anschließenden Spiele gegen den FV Engers sowie den TUS Montabaur zu gewinnen. Stolz wie Oskar ließen sich unsere Bambinis zunächst von Ihren Eltern am Spielfeldrand feiern, ehe sie zur gemeinsamen Siegerehrung mit den anderen Teams gingen. Die diesjährige Freiluftsaison (April bis September) endet nun leider für die Bambinis. Wir blicken wehmütig auf unsere zahlreichen Reisen und Erlebnisse mit Eltern und Spieler des SC Vallendar zurück.Nun bereiten wir uns auf die bevorstehende Hallensaison (November bis März) in unserem Trainingszentrum der Grundschulturnhalle vor. Weitere Informationen erhalten Sie einfach über unsere Homepage.